Steuergruppe

Herr Kallenberger, Frau Schmidt, Herr Domke, Herr Ahrent,
Frau Stein, Frau Scholz, Frau Schreiber

 

Arbeitsplan SET       Termine SET

 

Geschäftsordnung des Schulentwicklungsteams (SET) der Berufsbildenden Schulen Halberstadt "Geschwister Scholl"

 

1. Das SET ist zuständig für das Qualitätsmanagement an den Berufsbildenden Schulen "Geschwister Scholl" Halberstadt. Die Arbeit des SETs richtet sich nach den Inhalten von GQM auf der Grundlage von Q2E.

Daraus ergeben sich für das SET folgende Aufgaben:

  • Evaluation, Optimierung und  Weiterentwicklung vorhandener Q-Elemente
  • Organisation und Begleitung der Evaluationen auf verschiedenen Ebenen sowie deren Überprüfung
  • Begleitung von externen Evaluationen
  • Bearbeitung und/oder Überprüfung der laufenden Schuljahresziele
  • Aufgaben auf Grund von Aufträgen aus der SL.

2. Das SET soll repräsentativ sein. Die Anzahl der Mitglieder sollte sich auf 5-7 Teilnehmer beschränken. Das SET sollte aus einem Mitglied der Schulleitung und einem Vertreter des Personalrates bestehen, anteilig sollte aus unterschiedlichen Fachbereichen ein Mitglied vertreten sein. Alle Mitglieder sind gleichberechtigt. Die Zusammensetzung des SET ist nicht starr und kann geändert werden. Um eine produktive Arbeit zu gewährleisten, ist auf mindestens 2-3 Jahre zu orientieren.

3. Spätestens zehn Arbeitstage vor jedem SET-Treffen verschickt die Leiterin oder der Leiter des SET die Einladung an alle Mitglieder und bekannten Gäste per E-Mail. Darüber hinaus wird die Einladung auf der Schulhomepage veröffentlicht. Die Einladung enthält Datum, Ort und Zeit der Treffen sowie die anstehenden Tagesordnungspunkte.

4. Interessierte Kollegen, Ausbilder sowie Schüler- und Elternvertreter sind jederzeit als Gäste herzlich willkommen und können sich zu den Treffen anmelden.

5. Die SET-Mitglieder informieren die Leiterin oder den Leiter rechtzeitig, sofern sie Termine oder Absprachen nicht fristgerecht einhalten können.

6. Das SET organisiert seine Arbeit selbstständig und kann Untergruppen bilden. In Ausnahmefällen können - wenn dies die Erfüllung einer bestimmten Aufgabe notwendig macht - weitere Personen für Einsätze innerhalb der QM-Arbeit hinzugezogen werden.

7. Die Treffen werden regelmäßig protokolliert und wesentliche Inhalte werden auf der schuleigenen Homepage veröffentlicht. Ein Tagesordnungspunkt jedes SET-Treffens ist der Kontrolle des Protokolls des vorangegangenen SET-Treffens vorbehalten.

Die Protokolle sind innerhalb von fünf Arbeitstagen per Mail an alle SET-Mitglieder zur Kenntnisnahme zu versenden. Ist nach Ablauf von fünf Arbeitstagen nach Zugang kein Widerspruch oder Ergänzung eingegangen, werden Schwerpunkte vom Protokollanten an die zuständigen Mitarbeiter für die Homepage weitergeleitet und das Protokoll im QM-Ordner des jeweiligen Standortes im Sekretariat abgeheftet.

8. Beschlussfassungen erfolgen in offener Abstimmung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Gäste haben kein Stimmrecht. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der SET-Leiterin oder des SET-Leiters.

9. Das SET evaluiert seine eigenen Prozesse regelmäßig.

10. Die Leiterin oder der Leiter erstellt in Zusammenarbeit mit dem SET aufgrund der Aufträge durch die SL sowie der anderen festen Vorgaben jeweils zu Beginn des Schuljahres einen Arbeitsplan mit den wichtigsten Eckdaten (soweit schon festlegbar) und den anstehenden Aufgaben.

Auf das Ende eines Schuljahres wird jeweils ein kurzer Rechenschaftsbericht zu Händen des Schulleiters erstellt.

11. Es sollte für den laufenden Arbeitsaufwand eine Entlastung pro Schuljahr fest zugeteilt werden.

12. Unsere wichtigste Arbeitsregel lautet: Wir arbeiten praxis- und ergebnisorientiert!

 

Halberstadt, 25.01.2018